Winter 2020

UmzügeDielsdorf_001_LukasPitsch_LD5_9177

Deusser_Schloss Bensberg_1911
Welti-Furrer_Karte2020
Medien_Federn_GMW_FotoBerndGrundmann_300dpiA5-387-2338x1754-860x645

August Deusser: Rundgang im virtuellen Museum

Rückblick auf 2020: Ein besonderes Jahr geht zu Ende...

Objektschonende Schädlingsbekämpfung durch Stickstoff

Stellen Sie sich aus 117 Zeichnungen und Gemälden online eine ganz besondere Ausstellung zusammen, die Sie dann offline bei uns besuchen können!

Das zu Ende gehende Jahr und die weltweite Corona-Krise haben uns allen einiges abverlangt. Wir blicken zurück...

Aus prophylaktischen Gründen oder bei akutem Schädlingsbefall: in unserer Stickstoffkammer behandeln wir ganz unterschiedliche Objekte.

August Deusser: Rundgang im virtuellen Museum

Ein neuartiges Angebot: Virtueller Museumsbesuch, gekrönt von einer individuell zusammengestellten Ausstellung bei Welti-Furrer.

Deusser_Schloss Bensberg_1911
August Deusser_Allee bei Xanten_1912

Entdecken Sie das vielfältige Werk von August Deusser:

Ein neuartiges und besonderes Angebot mit grossem Potenzial, entwickelt vom Stiftungsrat der Antonie Deusser-Stiftung, ist das private «Museum on Demand».

Die individuell kuratierte Ausstellung im privaten Museum ist das zukunftsweisende Konzept für Sammlungen, welche einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sein sollen – und führt so das Erbe des Kulturpolitikers August Deusser prominent weiter.

Die Stiftung nimmt mit diesem innovativen Ansatz zwei grosse Trends der Gegenwart auf und verbindet diese: die Digitalisierung mit dem Bedürfnis nach Verankerung in der physischen Welt.

Der Interessent stöbert ‘online’ im Oeuvre von August Deusser und wählt seine Lieblingswerke aus. Diese kann er er dann in der Folge ‘offline’ in einer eigens für ihn zusammengestellten Ausstellung im privaten Rahmen besichtigen – der perfekte Museumsbesuch in Zeiten von Lock-downs und ausgedünnten Veranstaltungskalendern!

Derzeit stehen 117 von Deussers Werken für eine Besichtigung im Rahmen Ihrer privaten Ausstellung bereit.

 

Die Auswahl beinhaltet Werke aus allen Schaffensperioden und in verschiedenen Techniken ausgeführt und erlaubt es, den Künstler August Deusser in seiner ganzen künstlerischen Bandbreite zu erleben.

Sie sind herzlich eingeladen, unter folgendem Link Ihre Ausstellung zu kuratieren!

https://deusser.ch/index.php/museum-on-demand

Über den Künstler:

August Deusser, geboren 1870 in Köln und verstorben 1942 in Konstanz, war ein deutscher Maler und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Als einer der ersten Künstler der sogenannten Düsseldorfer Schule wandte er sich unter dem Einfluss von Max Liebermann und anderen dem Impressionismus zu.

Er gilt als Anführer der Düsseldorfer Moderne.

Sein Werk umfasst neben Genre- und Historienbildern auch Landschaftsbilder, Stadtansichten und Portraits.

1952 gelangte August Deussers künstlerischer Nachlass nach Zürich, wo er seit 1972 umsichtig und ideenreich von der Antonie Deusser-Stiftung verwaltet wird.

FineArt_038_LukasPitsch_LD5_9324
FineArt_068_LukasPitsch_LD5_9774

Rückblick auf 2020: Ein besonderes Jahr geht zu Ende...

Die weltweite Corona-Krise hat uns allen einiges abverlangt - wir blicken zurück.

Welti-Furrer_Karte2020
Gebäude_015_LukasPitsch_DSC_0272

Voller Elan sind wir ins Jahr 2020 gestartet und durften in den ersten zwei Monaten viele grosse und kleine Aufträge für Sie, unsere Kunden, durchführen.

Dann kam alles anders als geplant und die Covid-Pandemie brachte vieles zum Stillstand.

Kunstmessen wurden abgesagt, Leihgaben und deren Kuriere durften nicht mehr reisen und Museen mussten schliessen.

Über Nacht organisierten wir uns praktisch neu und konnten so unseren Betrieb selbst während der schwierigsten Monate mit den geforderten Schutzmassnahmen aufrechterhalten.

Rückblickend bin ich sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dazu während dieser ausserordentlich herausfordernden Zeit mit grosser Flexibilität, Einsatzbereitschaft und trotz allem zuversichtlichen Spirit beigetragen haben.

So wurden wir bereits im Sommer mit einer sich aufhellenden Auftragslage «belohnt» und waren sogar positiv überrascht, wie viel Aktivität sich plötzlich wieder entwickelte.

Schlussendlich können wir diesem ausserordentlichen Jahr auch Positives abgewinnen, hat sich beim Einzelnen wahrscheinlich der Fokus geschärft und die Krise hat uns als Team gestärkt.

Die letzten Monate mit mehr und mehr spürbaren Bewegungen bekräftigten uns in unserem Glauben an die Zukunft.

Wir nutzten diese Zeit, um uns mit voller Kraft auf die Zeit nach Corona zu rüsten.

Nun sind wir bereit und stehen in den Startlöchern für das neue Jahr mit hoffentlich vielen tollen Ausstellungen, mit Kunst auf Reisen, Kunstmessen mit physischen Begegnungen und einem regen Austausch mit Ihnen, unseren Kunden.

Für Ihre Treue bedanken wir uns und wünschen Ihnen frohe Festtage, einen guten Start ins 2021 und vor allem gute Gesundheit!

Thomas Aebischer, Geschäftsführer Welti-Furrer Fine Art AG

FineArt_040_LukasPitsch_DSC_0195
FineArt_086_LukasPitsch_DSC_0378

Schädlingsbekämpfung durch Stickstoff

Ob prophylaktisch oder bei akutem Befall: in unserer Stickstoffkammer erfolgt die Behandlung zielführend und objektschonend.

Hirsch_Stickstoffkammer_hochformat
IMG_2260
Vögel_Stickstoffbehandlung

Seit rund 18 Monaten betreiben wir in unserem Kunstlager in Dielsdorf eine Stickstoffkammer zur Schädlingsbekämpfung.

Es ist die schweizweit grösste Kammer dieser Art und wir freuen uns sehr, dass diese zusätzliche Dienstleistung auf reges Interesse stösst und wir damit dem Erhalt von wertvollen Objekten dienen können.

Sind Privatpersonen oder Museen und Galerien mit der Frage konfrontiert, wie von Schädlingen befallenes Kulturgut sicher und objektschonend behandelt werden kann - so haben wir mit der Stickstoffbehandlung eine Lösung an der Hand.

Auch zur prophylaktischen Behandlung vor einer geplanten (Neu)-einlagerung oder nach einer Leihgabe eignet sich das Verfahren.

Der komplette Sauerstoffentzug innerhalb der Kammer sorgt während der rund vierwöchigen Behandlungsdauer dafür, dass Schädlinge in allen Entwicklungsstadien, ob als Ei, Larve oder adultes Insekt, abgetötet werden.

Ob antike Holzrahmen oder mittelalterliche Waffen, ob taxidermische Präparate, historisch wertvolle Textilien oder bäuerliche Alltagsgegenstände aus Holz und anderem organischem Material - wir übernehmen gerne die Behandlung in unserer Stickstoffkammern.

Die Masse der Schiebetüre von 3 mal 3 Metern erlauben selbst die Behandlung von sehr grossen Objekten wie wertvollen Kutschen, Oldtimern mit Lederpolsterung oder Schiffmodellen inklusive Holzpodesten.

Der nächste Behandlungsbeginn startet Mitte Dezember 2020.

Erfahren Sie mehr: https://www.welti-furrer.ch/kunstlogistik/schaedlingsbekaempfung/

Wir danken dem Museum Altes Zeughaus Solothurn sowie dem Naturmuseum Winterthur und dem Gewerbemuseum Winterthur für die Erlaubnis zur Nutzung der Fotos.

Stickstoffraum_srgb

 

Eckdaten der Stickstoffkammer:

  • Dimension L x B x H: 8.0 x 3.8 x 3.3m
  • Fläche: 30.4 m2
  • Volumen: 100 m3
  • Tordimension: 3.0 x 3.0 m
  • Prozessdauer 4 Wochen