fbpx

Herbst 2019

UmzügeDielsdorf_001_LukasPitsch_LD5_9177

Wir sind für Sie da!

IMG_1160
Digitale Kolorierung des Originalbildes aus dem Jahr 1963
FineArt_047_LukasPitsch_LD5_9370

(Beinahe) rund um die Uhr erreichbar!

Zentrum für künstlerische Nachlässe.

Gesicherte Nachteinstellung.

Seit August 2018 ist Ivana Kaiser an unserem neuen Standort in Dielsdorf für die Disposition aller Kunsttransporte und -installationen zuständig.

Das Zentrum für künstlerische Nachlässe (ZKN) wurde dieses Jahr gegründet und führt am 21. November 2019 seine Eröffnungskonferenz durch. Dabei unterstützen wir es.

In unserem neuen Kunstlager können Kunsttransporter gesichert und mit kontrolliertem Klima eingestellt werden.

(Beinahe) rund um die Uhr erreichbar!

Unsere Disposition stellt sich vor.

IMG_1158
IMG_1163

Ivana ist seit August 2018 an unserem neuen Standort in Dielsdorf für die Disposition unserer Kunsttransporte und –installationen zuständig.

Nach einer dreijährigen Lehre als Logistikerin / Lageristin in einer Zürcher Firma, die mit landwirtschaftlichen Ersatzteilen handelt, schloss sie 2010 mit dem eidgenössischen Fachzeugnis als Logistikerin EFZ ab.

Aufgrund eines Bandscheibenvorfalls wechselte Ivana vom Lager ins Büro der Logistikbranche und begann in Schlieren als Sachbearbeiterin Transport bei einem Schweizer Kunsttransportunternehmen. Dort war sie für Ausstellungen in Übersee, vor allem in den USA, zuständig und kümmerte sich um Transporte von Kunstwerken mit Luft- und Seefracht. In dieser Funktion betreute sie eine internationale Kunstsammler- und Galeristenklientel kompetent und mit viel Freude während mehreren Jahren.

Um die Länder, in welche sie die meisten Kunstwerke bis anhin geschickt hatte, einmal auch selbst vor Ort und im Detail zu erleben, kündigte Ivana ihre Stelle und reiste während rund einem Jahr quer durch Kanada, die USA und Mexiko. Besonders beeindruckten sie während diesen ausgedehnten Reisen die grandiosen Landschaften.

Nach einigen beruflichen Zwischenstationen, bei denen sie wertvolle Erfahrung im Bereich Spedition und Disposition sammelte, konnten wir Ivana im Sommer als unsere Leiterin der Disposition gewinnen.

Als Teamleiterin führt Ivana stets freundlich und motiviert unsere Kunsttechniker inklusive der Schreinerei. Sie ist für die Einsatzpläne der Kunsttechniker sowie den gesamten Fuhrpark zuständig und organisiert und koordiniert europaweit alle unsere Fahrten. Regelmässige Sammelfahrten in Kunsthandelszentren wie Paris, Brüssel oder Basel stehen dabei ebenso an wie Sonderfahrten in den Norden Deutschlands oder in abgelegene Schweizer Bergtäler.

Täglich beschäftigt sie sich zudem mit komplexen Optimierungsaufgaben, z.B. beim Festlegen von optimalen Routen und bei der kurzfristigen Reaktion auf Unvorhergesehenes.

Ivana hat viel Freude an der praktischen Arbeit mit den Kunsttechnikern und unseren Spezialfahrzeugen. Sie stellt das Bindeglied zwischen den Kollegen im Büro und den Kunsttechnikern vor Ort dar, um jederzeit sicher zu stellen, dass die Kunstwerke unserer Kunden rechtzeitig an deren Bestimmungsort gelangen und dort fachgerecht installiert werden können.

In ihrer Freizeit liest sie viel, vor allem Fantasyromane, und besucht gerne Museen. In den Ausstellungen interessiert sie aber neben den Werken vor allem immer auch die Art und Weise, wie diese gehängt oder installiert und bewegt worden sind...

 

Zentrum für künstlerische Nachlässe.

Wir unterstützen die Eröffnungskonferenz am 21. November 2019 im Kunsthaus Zürich.

Digitale Kolorierung des Originalbildes aus dem Jahr 1963

In Zürich widmet sich eine neue Institution Nachlässen der Bereiche Kunst, Musik und Literatur.

Das dieses Jahr gegründete Zentrum für künstlerische Nachlässe (ZKN) führt am 21. November 2019 seine Eröffnungskonferenz durch. Dabei unterstützen wir es gerne.

Sammlerinnen, Künstler, Musikerinnen und Schriftsteller: Alle vererben sie einmal ihre materiellen und immateriellen Werke und haben sich dabei mit ähnlichen Fragen auseinanderzusetzen: Wer soll dereinst die künstlerischen und die kommerziellen Entscheidungen über die vererbten Werke treffen? Wie kann eine Strategie aussehen, um einen künstlerischen Nachlass auch für zukünftige Generationen relevant und interessant zu halten? Wie lässt sich der finanzielle Wert eines künstlerischen Nachlasses schätzen und wie ist mit den urheberrechtlichen Besonderheiten bezüglich der immateriellen Werke in einer Nachlasssituation umzugehen? Damit diese und weitere Themenkomplexe rund um Nachlässe der Bereiche Kunst, Musik und Literatur mehr Aufmerksamkeit erfahren, haben Florian Schmidt-Gabain und Thomas Strässle dieses Jahr das «Zentrum für künstlerische Nachlässe» (ZKN) gegründet (www.zkn.ch). Ein besonderes Anliegen ist es den beiden Gründern, eine Institution mit einer fächerübergreifenden Perspektive zu schaffen. Deshalb deckt das ZKN nicht nur ein künstlerisches Gebiet, sondern deren mehrere ab.

Die Hauptaktivität des ZKN besteht in der Organisation von Veranstaltungen, bei denen es um die relevanten Fragen für künstlerische Nachlässe geht.

Welt-Furrer Fine Art freut sich, das Zentrum für künstlerische Nachlässe zu unterstützen.

 

Die erste dieser Veranstaltungen ist die Eröffnungskonferenz des ZKN, die am 21. November 2019 im Kunsthaus Zürich stattfindet. Anhand von vier Nachlässen wird beispielhaft erörtert, wie künstlerische Nachlässe geplant, verwaltet und weiterentwickelt werden können. Im Einzelnen setzen sich die Referentinnen und Referenten mit folgenden Nachlässen auseinander:

  • Dem Nachlass der vor kurzem wiederentdeckten schwedischen Pionierin der abstrakten Malerei Hilma af Klint (1862–1944) [Referentin: Dr. Iris Müller-Westermann, Direktorin Moderna Museet Malmö, Schweden]
  • Dem Nachlass eines der bekanntesten Sammler der Schweiz, Emil G. Bührle, dessen Sammlung in den Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich einziehen wird [Referent: Dr. Lukas Gloor, Direktor Stiftung Emil Bührle]
  • Dem (musikalischen) Nachlass von Charlie Chaplin, der – was oft wenig bekannt ist – seine Filmmusik selbst komponiert hat [Referentin: Kate Guyonvarch, Direktorin Chaplin Office Paris]
  • Dem Nachlass von Max Frisch, welcher schon zu Lebzeiten die Max Frisch-Stiftung gegründet und zur Nachlasspflege vorgesehen hatte [Referent: Prof. Dr. Thomas Strässle, Präsident Max Frisch-Stiftung und Vizepräsident ZKN]

Eröffnungskonferenz am 21. November 2019 in Zürich

Programm: https://zkn.ch/programm/

Anmeldung: https://zkn.ch/anmeldung/

Zentrum für künstlerische Nachlässe (ZKN), www.zkn.ch

Gesicherte Nachteinstellung für Kunst-LKW.

Auch Kunst-Transporter und deren Chauffeure übernachten gerne bei uns.

Gebäude_006_LukasPitsch_DJI_0467
FineArt_047_LukasPitsch_LD5_9370

Kann der Kunsttransporter aufgrund von Nachtfahrverbot oder ähnlichem nicht mehr rechtzeitig an den Zielort kommen, bieten wir eine gesicherte Nachteinstellung für die heikle und wertvolle Fracht in unserem neuen Kunstlager an. Die Temperatur im Laderaum des LKW kann auch nach Abschalten des Motors während der Nacht ohne Veränderung gehalten werden. Ein Anschluss an unsere hausinterne Energieversorgung macht es möglich!

Für die Übernachtung der Chauffeure halten wir zudem zwei gut ausgestattete Zimmer zu attraktiven Preisen auf unserem Gelände bereit.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei unserer Disposition unter der Telefonnummer 0041 44 444 13 68 oder email overnight@welti-furrer.ch