fbpx
Installation Fond.Hermitage_II_kopie

Pastelle! Die Ausstellung in der Fondation de l'Hermitage in Lausanne stellt das Pastell ins Zentrum.

Vom 2. Februar bis zum 21. Mai 2018 werden in der Fondation de l'Hermitage Pastelle von Künstlern wie Paul Klee, Edgar Degas, Berthe Morisot, aber auch frühe Arbeiten aus der Zeit der Renaissance sowie zeitgenössische Werke gezeigt.

Die Technik des Pastells wurde bereits im 15. Jahrhundert verwendet, Michelangelo und Raffael beispielsweise setzten Pastellkreiden für ihre Skizzen ein.

Da die Haftung der Farbpigmente auf dem Papier beim Pastell sehr schwach ist, bliebt die Oberfläche der Werke sehr empfindlich, selbst wenn ein Fixativ nach Fertigstellung aufgetragen wurde. In der Folge sind Pastelle eigentlich immer verglast, um eine Berührung der heiklen Oberfläche zu vermeiden.

150 Meisterwerke aus öffentlichen und privaten Sammlungen konnten für diese wichtige Ausstellung versammelt werden. Der Transport der Werke vom Leihgeber ans Museum musste 'liegend' oder in einer geneigten Position geschehen. Gemäss den Vorgaben der Leihgeber und beteiligten Restauratoren und Kurieren hat unser Schreinerteam in der Folge in einem arbeitsintensiven Monat mehr als 25 Transportkisten neu hergestellt und zahlreiche umgebaut.

Auch die Installation vor Ort war herausfordernd: unsere beiden französischsprachigen Kunsttechniker arbeiteten während einer Woche zusammen mit den Kuratoren des Museums an der Ausstellungshängung.

Wir danken der Fondation de l'Hermitage, dass sich unser Team an diesem besonderen Auftrag beweisen und den komplexen Kistenbau, den heiklen Transport sowie das Auspacken und die Installation der Werke im Museum durchführen durfte!